Fliegt Burkhart von Braunbehrens jetzt auch bei den GRÜNEN raus?

Für Burkhart von Braunbehrens kommt es immer dicker. Nach seinem Rausschmiss aus sämtlichen Gremien von KMW und seiner kurz bevorstehenden Enteignung, ist offenbar auch die Partei Bündnis 90/Die Grünen nicht mehr bereit, den von Burki in den Medien vorgetragenen Scheinhandlungen Glauben zu schenken. Burkhart von Braunbehrens hatte wiederholt behauptet, gegen den Waffendeal mit Saudi-Arabien zu sein, aber in auch klar gesagt, dass das Äußerste, was er zu tun bereit sei: "weiterhin zu sagen, dass ich das Geschäft missbillige!" (SWR 1 Interview). Das erschien auch den Grünen als Zumutung. In einem Sitzungsprotokoll des örtlichen Kreisverbandes, das uns vorliegt, heißt es lapidar:

Der Kreisvorstand distanziert sich von diesem Mitglied und seiner Art Geld zu verdienen, was unserer Ansicht nach mit einer Mitgliedschaft bei den Grünen nicht vereinbar ist.